Debitoren: Eingehende Zahlungen

Zielgruppe:

  • Besonders Firmen mit hoher Anzahl an Kunden bzw. mit hoher Rechnungsanzahl und/ oder hohen Außenständen und langen Zahlungszielen 
  • Unternehmen mit internationalen Geschäftskontakten

 

 

Kurzbeschreibung/Grundaussage:

  • Je länger eine Forderung offen ist, desto höher ist das Ausfallsrisiko
  • Je kürzer die Außenstandsdauer, desto geringer sind die Kosten im kompletten Debitorenprozess (z.B. Mahnwesen, Finanzierungskosten)
  • Dem Debitorenmanagement wurde in den letzten 10 Jahren aufgrund des deutlich höheren Zinsniveaus deutlich mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Aktuell werden Prozessverbesserungen, wenn überhaupt, nur teilweise und nur sehr schleppend umgesetzt.


Cash-Relevanz:

  • Zentraler Faktor im Cashflow Management
  • Ziel ist, Außenstände möglichst schnell zu liquidisieren und gebundene Liquidität aus dem Einnahmenprozess zu verflüssigen. Das vermeidet Finanzierungen und reduziert das Risiko eines Zahlungsausfalls.
  • Prinzipiell gilt: Je automatisierter der Debitorenprozess und je klarer die internen Regeln dazu sind, desto schneller ist das Geld auf dem Konto

Hauptziel im Bereich des Debitorenmanagements ist es, einen Maßnahmen- und Instrumentenmix zu finden, der neben der internen Prozessverbesserung die einnahmenseitige Geldlaufzeit verkürzt. Dazu lässt sich der Bereich checklistenartig in vier wesentliche Punkte strukturieren:

  • aktives Debitorenmanagement im engeren Sinn
  • Festlegung/ Kommunikation einer Kreditpolitik
  • Festlegung/ Kommunikation von Kreditlinien und Kreditlimits
  • Kredite absichern & Risiko überwälzen

 

Beispielhaft beschreiben wir hier nur das aktive Debitorenmanagement im engeren Sinn. Dabei ist das Ziel, die aussstehenden Zahlungen möglichst ohne Zeitverzug zu erhalten. Geeignete und notwendige Maßnahmen hierfür sind:

  • effiziente Debitorenprozesse – Erhöhung der Mahnfrequenz (rasches und konsequentes Mahnen)
  • telefonisches Mahnen (in Absprache mit dem Vertrieb - Thema: Indirektes Liquiditätsmanagement der Vertriebsmitarbeiter)
  • Einhebung von Mahngebühren und Verrechnung von Verzugszinsen
  • restriktives Mahnwesen (abhängig von der Marktmacht und Kundenstruktur: Weitergabe an ein Inkassobüro)
  • Lieferfreigaben erst nach erfolgter Bezahlung
  • Verkürzung der Zahlungsziele, Erhöhung der Einzüge, Umstellung von Scheckzahlern auf Überweisungen (Branchenabhängig)
  • Gewährung von kalkulierten Skonti und Rabatten bei rascher Zahlung
  • bilaterales und multilaterales Netting
  • elektronische Rechnungslegung und Bezahlung

 

Das Debitorenmanagement beinhaltet nicht nur die Risikoabschätzung für Zahlungszielgewährungen gegenüber den Abnehmern und die grundsätzliche Abstimmung der Zahlungszielreichweiten mit der Umsatz- und Geschäftspolitik des Unternehmens, sondern auch die Kreditierung, Forfaitierung und das Eintreiben der Forderungen inklusive des Mahnwesens.

 

Es umfasst eine weite Range an Optimierungsmöglichkeiten auch wenn Sie sich bereits auf einem hohen Niveau befinden und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Risikoabsicherung und zum positiven Cashlow inkl. Liquiditätssicherung.

 

CASHFiNDER Analyse im Bereich Debitoren

  • Kostentransparenz im Fakturierungs- und Mahnprozess
  • Abwicklung der OP-Auszifferung (inkl. Automatisierungsgrad)
  • Fakturierungsprozess und Durchlaufszeiten
  • Außenstandsdauer (DSO)
  • Anzahl und Höhe der Forderungsausfälle
  • Altersstruktur der Forderungen
  • Struktur der Mahnungen
  • Textierung der Rechnungen/ Mahnungen
  • Zahlungskonditionen (Überprüfung und Verringerung der Anzahl an Zahlungskonditionen, Reduktion der Skontoaufwände)
  • Prüfung und Benchmarking der Zahlungsinstrumente Debitoren (Dokumentengeschäfte wie bspw. Exportakkreditive, aber auch Kartenzahlungen, Lastschriften, Auslandszahlungsverkehr, Fremdwährungseingänge, etc.)
  • Kosten der Exportgeschäfte (Exportabsicherung, Kreditversicherung)
  • Analyse FX-Geschäfte
  • Analyse Bargeldlogistik

CASHFiNDER ANALYSE JETZT KOSTENLOS IN UNSEREM WEBSHOP VEREINBAREN...!

PUBLIKATIONEN ALS E-BOOK IN UNSEREM WEBSHOP

Master Card Visa American Express PayPal
MasterCard, Visa, American Express, Paypal

SUCHEN & FINDEN

WERDEN AUCH SIE CASHFINDER APPROVED

ERFOLGREICHE PROJEKTBEISPIELE AUS 2016

02/2016: Produktions-unternehmen senkt Energiekosten um -27%

 

03/2016: Handelsunter-nehmen senkt Kredit-kartendisagios um -7% 

 

04/2016: Produktionsunter-nehmen senkt Telekommunikations-kosten um -47% 

 

05/2016: Dienstleister

senkt Druckkosten um -18%

 

06/2016: Dienstleister  senkt Kosten für Büromaterial um -13%

 

07/2016: Handelsunter-nehmen senkt Kosten für Bargeldlogistik um -26%

 

08/2016: Dienstleister

senkt Kosten für KfZ um -22%

 

09/2016: Handelshaus senkt Kosten für Versicherungen um -36%

 

10/2016: Produzent senkt Kosten für Verpackungen um -22%

 

11/2016: Handelsunter-nehmen senkt Kosten für Internetanschluss um -26%

 

12/2016: Produzent senkt Kosten für Werbemittel um -31%

 

Mehr dazu erfahren Sie bei unserer Round Table Veranstaltung "Drive In" - fragen Sie uns hier nach der nächsten...

KONTAKTIEREN SIE UNS

Rufen Sie einfach an unter

CH: +41 - 41- 511 25 95 

AT: +43 1 298  0 298

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© CASHFiNDER Group part of UBVA Holding

Anrufen

E-Mail

Anfahrt